Segeln im Land der tausend Inseln

Segeln im Land der tausend Inseln

Kroatiens Küste mit ihren unzähligen Inseln bietet Segelbegeisterten - und denen, die es noch werden wollen - die Möglichkeit die Natur und Kultur der Adria von einem neuen Blickwinkel aus kennenzulernen.

Der Segelsport begeistert schon seit Jahrzehnten Menschen auf der ganzen Welt. Die Verbindung von Naturerleben und Technik macht diesen Sport so einzigartig. Beim Segeln muss man vor allem auf die Windverhältnisse achten und somit die Zeichen, die einem die Natur gibt, richtig deuten. Eine Windböe erkennt der erfahrene Segler/die erfahrene Seglerin schon an dem benetzten Muster, das sich auf der Wasseroberfläche bildet. Daraufhin müssen die Segel ein wenig eingezogen werden, um dem starken Wind durch eine kleinere Segelfläche entgegenzuwirken. Solch ein technisches Wissen geht beim Segeln Hand in Hand mit dem Beobachten und Verstehen der Natur.

Dank der mittlerweile weit fortgeschrittenen Technik sind Segelboote immer besser ausgerüstet. Auf allen Segeljachten findet man technisches Zubehör, wie ein GPS-Gerät oder einen Wassertiefenmesser. Somit ist es viel einfacher geworden den Standpunkt des Bootes festzustellen oder die aktuelle Wassertiefe zu erfahren. Früher ist ausschließlich mit gedruckten Seekarten gearbeitet worden.

Was trotz der Technik aber gleich geblieben ist, ist das Lenken des Segelbootes und das Herausziehen und Verstellen der Segel. Obwohl heutige Segeljachten über einen Autopiloten verfügen, der das Boot auf Kurs hält, lenken die meisten Segler und Seglerinnen am liebsten selber. Auch das Setzen der Segel erfolgt über Seile und Kurbeln händisch.

Somit arbeitet der Mensch mit dem Segelboot zusammen, um die Kräfte der Natur zu zähmen.

Segeln als Erholung

Immer größerer Beliebtheit erfreut sich jedes Jahr auch der entspannte Segelurlaub im Sommer. Die Erholung auf dem Boot ist die ideale Abwechslung zu überfüllten Stränden in beliebten Urlaubsresorts. In nahezu allen größeren Marinas entlang der kroatischen Küste finden sich Charterfirmen, die Segelboote vermieten. Wenn man keinen eigenen Segelschein besitzt, kann man auch einen Skipper buchen. Dieser kümmert sich dann um alles Technische: er steuert das Segelboot, findet geeignete Ankerplätze und kontrolliert die Wetterbedingungen. Auch für Kinder und Jugendliche bietet das Segeln nicht nur Erholung, sondern auch spannende Erlebnisse an Bord, wie das Ausprobieren von Schiffsknoten oder das Erlernen des Alphabets, das für den Funkverkehr benutzt wird.

Warum Kroatien?

Mehr als tausend Inseln aller Größen befinden sich in der kroatischen Adria. Diese bieten im Vergleich zu anderen Ländern, die nur eine Festlandküste besitzen, unzählige Buchten zum Ankern. Direkt vom Segelboot aus kann man dann ins Wasser springen und das klare Wasser zum Schnorcheln und Schwimmen nutzen. Den Abend kann man dann im Cockpit des Segelbootes verbringen und die Sterne beobachten, die abseits von großen Städten und starken Beleuchtungen besonders gut zu sehen sind. Nirgends sonst ist es so ruhig und friedlich, wie in einer einsamen Bucht, in die man nur über das Wasser gelangt.

Buchten in der Nähe von kleinen Städtchen bieten oft Bojen an, an die man das Segelboot befestigen kann. Diese werden meist von einer einheimischen Person verwaltet. An solchen Orten findet man kleine Restaurants an Land - die original kroatische „Konoba“ - auf deren Speisekarten immer Fisch zu finden ist. Dieser wird direkt Vorort gefangen, kommt also frisch vom Meer. Die Einheimischen in den Restaurants nehmen sich gerne Zeit, um mit den Gästen aus aller Welt eine „Travarica“ zu trinken und über den aktuellen Fischfang zu sprechen. Die Einblicke, die man in ihr Leben bekommt sind unverfälscht und ehrlich.

Eine dritte Möglichkeit bieten neben dem Übernachten auf Anker oder an einer Boje die vielen Marinas, die sich hauptsächlich entlang der Festlandküste befinden. Dort kann man sich nach den ruhigen Nächten in den Buchten der Inseln wieder ein wenig in die Zivilisation begeben, die zum Besichtigen und Feiern einlädt.

Unvergessliche Reise

Die Kombination aus ruhigen, entspannten und friedlichen Erlebnissen in und um die Buchten der vielen Inseln und die touristischen Momente in den größeren Städten entlang der Festlandküste machen einen Segelurlaub in Kroatien unvergesslich. Unberührte Natur trifft auf dalmatische Tradition und Kultur, auf die die Einheimischen besonders stolz sind.

Und von einem Segelboot aus lässt sich beides in kurzer Zeit und mit garantiert bester Aussicht entdecken und genießen!

Tina Čakara / kroativ.at

Print

Ähnliche Artikel

Foto des Tages
Foto des Tages
Events
« »
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
FotogalerieAlle anzeigen